Bridge for Austria
Bulletin

Mit Ende September wurde das Angebot von "Bridge for Austria" beendet.

Neueste Updates
News
12. Okt 2021 12:53 BST
Home
12. Okt 2021 12:18 BST
Bulletin
12. Okt 2021 12:12 BST
Sonderturniere
3. Juli 2021 17:08 BST
Neuigkeiten 2.19o
Hinweise zur Teilnahme
 
 
  Voraussetzungen, Anmeldung, Verhaltensregeln

Voraussetzungen

Um an einem Turnier von "Bridge for Austria" teilnehmen zu können, muss man nicht nur einen BBO User haben, sondern sich mit diesem auch bei "Bridge for Austria" registrieren - per E-Mail an eine der unter "Kernteam" bezeichneten Personen, die das dann in eine zentrale Tabelle einträgt. Diese zentrale Tabelle ist unter "Information / Teilnehmer" zu sehen und wird von uns laufend (wenngleich nicht immer ganz sofort) aktualisiert.

Wir wollen nämlich zu diesen Turnieren nur Teilnehmer aus Österreich zulassen und allenfalls deren Bekannte aus anderen Ländern. 

Es wird daher für alle unsere Turniere eine "White List" geben mit den Usern, die sich schon einmal für die Teilnahme bei "Bridge for Austria" angemeldet haben.

Anmeldung zu einem Turnier

Wann die nächstenTurniere geplant sind, steht unter dem Menüpunkt "Kalender".

Im BBO erscheint dieses Turnier 2 Stunden vor Beginn, ab dann kann man sich dort für dieses Turnier anmelden, aber nur mit einem ebenfalls bereits registrierten Partner.

Das Turnier ist im BBO zu finden unter "Competitive" - "Gratisturniere" (bzw. für die mit "BB$" gekennzeichneten Turniere unter "BBO Masterpunkt-Turniere" oder "Alle Turniere") - und dann unter Gastgeber "TL_AT" - siehe Abbildungen unten.

      

Anmerkung: bei den BB$-Turnieren wird bei der Anmeldung nach einer Nummer gefragt; das kann ignoriert werden, einfach mit "Enter" weiter.

Hier den Gastgeber "TL_AT" suchen mit dem Turniernamen "Bridge for Austria", gefolgt von einer laufenden Nummer ... und dieses anklicken.

Als nächstes kommt eine Meldung:

Nun den Partner / die Partnerin einladen ... er oder sie muss zu dem Zeitpunkt auch in BBO eingeloggt sein (wie man das erkennt, ist im nächsten Infoblock "Partner für ein Turnier finden" beschrieben); sobald die Einladung bestätigt ist, seid ihr dabei ... und wenn das Turnier beginnt, bekommt ihr (so wie alle anderen Paare auch) das Board 1 zu spielen ... alle spielen gleichzeitig dieselben Boards, wie bei einem Barometerturnier ... ausreichend viele davon "dupliziert" zu haben ist für BBO offensichtlich kein Problem.

Dann einfach ein Board nach dem anderen spielen, bis die Anzahl, die vom TL definiert wurde und die ab Turnierbeginn in einer Kopfzeile angeführt ist, aufgebraucht ist.

Nach dem Ende des Turniers sieht man relativ rasch das Gesamtergebnis, etwas später dann auch die Resultate pro Paar und die Resultate für jedes einzelne Board.

Von BBO gibt es auch eine recht gute Anleitung für Neueinsteiger (allerdings nur auf Englisch).

Ein paar Verhaltensregeln:

  • wer sich zu einem Turnier angemeldet hat, möge dies bitte auch zu Ende spielen; Ausstieg während des Turniers bitte nur in wirklichen Notfällen; dann (und wenn die Online-Verbindung dauerhaft unterbrochen ist) kann von TL ein Ersatzspieler zugewiesen werden
  • bitte sowohl beim Lizitieren als auch bei Spielen sehr genau aufpassen, was angeklickt wird; ein „undo“ geht nur, wenn es vom Gegner akzeptiert wird; bitte an die Gegner: bei offensichtlichen Misklicks ein "undo" akzeptieren; bitte an die Spieler: dies nicht ausnützen, um dem Partner unerlaubte Infos zukommen zu lassen.
  • Alertieren geht hier anders: wer auch immer ein künstliches Gebot abgibt, muss das selber alertieren, nicht sein Partner … weil alertieren kann nur derjenige, der dran ist, und der linke Gegner muss dann, wenn er dran ist, bereits wissen, dass es sich um künstliches Gebot gehandelt hat, nicht erst, wenn der Partner dessen, der es abgegeben hat, dran ist.
  • und besonders wichtig: seid höflich und freundlich zueinander!
  Partner für ein Turnier finden

Um sich zu einem BBO-Turnier der Serie „Bridge for Austria“ anzumelden, ist ein Partner erforderlich, der bereits für „Bridge for Austria“ registriert ist. (Anmerkung: „Partner“ steht hier absolut geschlechtsneutral)

Es gibt da verschiedene Möglichkeiten:

  1. außerhalb von BBO: man kann sich mit einem Partner telefonisch oder per E-Mail verabreden. Wenn man nicht sicher ist, ob der Partner bereits für „Bridge for Austria“ registriert ist, hilft zunächst ein Nachschauen auf dieser Seite, auf der alle bereits sicher registrierten Teilnehmer aufgelistet sind. Dort steht auch Datum und Uhrzeit des letzten Updates. Wer drauf steht, ist sicher registriert. Wer nicht draufsteht, kann sich seit dem letzten Update auch schon registriert haben, das sollte man dann aber beim Partner erfragen … und wenn nicht, dafür sorgen, dass er / sie registriert wird.
  1. innerhalb von BBO: es ist sinnvoll, im BBO Leute, mit denen man gern spielen möchte, als „Freunde“ zu kennzeichnen (Anleitung siehe weiter unten). Wenn ich mich nun zu einem Turnier anmelde und den Reiter „Personen“ aktiv habe, sehe ich, wer von den als „Freund“ markierten Personen Online ist (grüner Punkt).

Nun kann ich auch, ohne es vorher ausgemacht zu haben, einen dieser „Freunde“ einladen. Der kann natürlich ablehnen, weil er / sie bereits eine Verabredung hat und nur wartet, dass sein / ihr Partner online geht … aber wenn viele allein auf Partnersuche sind, dann kann sich schon auch auf diesem Weg etwas ergeben.

Wie man Freunde definiert:

Wenn man den Reiter „Personen“ anklickt, ist zunächst links oben die Auswahl „Freunde“ selektiert (unterstrichen). Weiter rechts gibt es dann eine Auswahl „Suchen“ (im Bild gelb markiert).

Wenn man auf „suchen“ klickt, geht ganz unten ein Feld auf mit dem Text „Suchen“, da kann man nun einen Nickname aus der Liste eingeben:

Wenn der Name korrekt eingegeben wurde, erscheint er ganz oben in der Liste, in der auch weitere ähnlich klingende Namen aufgelistet werden.

Es schreiben zwar dort nicht alle ihren vollen Namen rein ... aber wir kennen den ja aus der eigenen Teílnehmerliste.

Nun kann man eine Wahl treffen, ob man diesen Teilnehmer als Freund haben will, ihn neutral lassen will oder ihn blockieren will. Mit der Auswahl „Befreunden“ erscheint er dann in der eigenen Ansicht unter den Freunden ... und zwar mit dunkelgrauem Hintergrund und in weißer Schrift.

Wenn er mich seinerseits auch als Freund definiert hat, dann erscheint sein Name mit blauem Hintergrund und in weißer Schrift:

   

Die obige Abbildung zeigt den Unterschied in der Darstellung zwischen „Befreunden“ und „Freund“ – hat nicht unbedingt mit dem privaten Verhältnis zu tun, es kann auch damit zu tun haben, wie lang jemand dabei ist und sich damit beschäftigt hat, wem er überhaupt in BBO schon begegnet ist, den er als Freund definieren könnte (nach 7 Logins wahrscheinlich noch niemandem).

  Während des Spiels

Nach einer Woche Erfahrung haben wir uns zu folgenden Einstellungen der Turniere entschlossen:

Turnierart

Bei Paarturnieren kommen für uns in Frage die Turnierarten "auf Zeit" und "swiss".

Bei "auf Zeit" gibt es eine Linie NS und eine Linie OW, die getrennt gewertet werden. Optional kann dabei noch "Barometer" eingestellt werden oder auch nicht. Wenn ja, dann sieht man nach jeder Runde, wie man steht.

Bei "swiss" gibt es immer eine Wertung über den (virtuellen) Saal.  Da spielen ab der zweiten Runde immer 1. gegen 2., 3. gegen 4., 5. gegen 6. etc. auf Basis des Rankings der zuletzt fertig gespielten Runde. Und zwar immer - egal ob man schon gegeneinander gespielt hat oder nicht. Es kann also vorkommen, dass man auch in frühen Phasen des Turniers gegen dieselben Gegner mehrmals drankommt. Das kennen wir aus den Teamturnieren eigentlich unter "dänisch". Bei dieser Einstellung ist "Barometer" automatisch dabei.

Alertieren

Wenn wir ein Gebot abgeben, das zu alertieren ist, müssen wir das selbst tun und nicht, wie gewohnt, der Partner. Dazu verwendet man das Erklären-Feld in der Bidding-Box.

Wenn wir glauben, dass das Gebot bekannt ist, können wir auch nur den Alert-Knopf anklicken. Das Gebot wird beim Gegner rot umrandet angezeigt (der Partner sieht das nicht!).

Wenn man näheres über ein Gebot des Gegners wissen möchte (egal ob rot umrandet oder nicht), kann man einfach draufklicken und beim Gegner erscheint dann die Anfrage "Gebot erklären". Da schreibt man dann die Erklärung hinein. 

Bei den Gegnern (und nur bei den Gegnern) erscheint bei jedem Alert die Erklärung in einer eigenen Box.

Alertieren sollte man auch über 3NT hinaus. Stayman und Transfer werden von vielen Spielern auf BBO aber nicht alertiert, im Zweifel könnt ihr ja immer fragen.

Und wenn ihr doch einmal vergessen habt zu alertieren und gleich danach fällt es euch ein: Bitte nicht dem Tisch per Chat mitteilen (das wäre eine unerlaubte Information für den Partner), sondern nur den Gegnern ... zuerst dem zur Linken, der als nächster sein Gebot abzugeben hat, dann auch dem zur Rechten, damit es beide wissen.

Undo

Bei gescheiten Einstellungen des eigenen Profils:

(siehe Videoanleitung "Kurze Einführung in BBO) sollte das eigentlich nicht nötig sein, aber viele, die oft auf BBO spielen, sind dann überrascht, dass es nicht geht, daher lassen wir es jetzt zumindest vorübergehend zu. Lässt sich - wenn eingeschaltet - in dieser Menübox öffnen:


Kiebitzen

lassen wir nicht zu ... es wäre zu leicht, sich daraus einen unfairen Vorteil zu verschaffen, wenn man daneben einen zweiten Computer stehen hat, auf dem man alle Blätter sieht

Turnierchat

ist ausgeschaltet, da ist in der Woche 1 zu viel Unfug gepostet worden. Man kann mit den Leuten am Tisch kommunizieren (begrüßen ist immer nett, "Hi all" reicht, oder "Hallo" oder "Grüß euch" ...), oder dem Partner alles Gute wünschen, wenn man sich als Dummy hinlegt - übliche internationale Kürzel sind "glp" (good luck partner), "wpp" (well played, partner), auch "wpo" (well played, opponents) kann man anerkennen.

Turnierleiter rufen

In derselben Menübox wie "Undo" ... z.B. wenn ein Gegner länger offline ist, oder wenn ein künstliches Gebot nicht alertiert worden ist und dergleichen

Bitte nicht ungehalten sein, wenn TL nicht sofort an den Tisch kommt ... manchmal muss er (wie auch im richtigen Leben) gerade an einem anderen Tisch etwas klären.

Ersatzspieler

Wenn man die Verbindung verliert und längere Zeit nicht mehr einsteigen kann, muss der Turnierleiter einen Ersatzspieler hinsetzen, damit das Turnier weitergeht. Wenn man sich später doch wieder im BBO anmelden kann, sieht das der Turnierleiter im Normalfall: 

und kann den "verlorenen" Spieler wieder an seinen Platz zurück bringen. Dazu sollte man sich beim Wiedereinstieg gleich als Ersatzspieler für das Turnier anmelden, das man jetzt natürlich unter "im Gang" findet. Ein Button "Ersatzspieler" ist bei jedem Turnier unten vorhanden:

Ergebnisse

Sobald alle fertig gespielt haben, wird ein Ergebnis angezeigt. Dieses kann sich aber noch ändern, weil der Turnierleiter hat dann noch 20 Minuten Zeit, Scores zu berichtigen. Also bitte nicht wundern, wenn das definitive Ergebnis von dem zuerst angezeigten abweicht. Das eigene Ergebnis wird gelb unterlegt angezeigt, das der "BBO-Freunde" dunkelblau unterlegt.

  

Wenn man in der Ergebnisliste das eigene Resultat anklickt, bekommt man eine Art "persönlichen Score" - je Board wird gezeigt, was gespielt wurde und was es wert war: