Spade Heart Bridge-Club Kassel-Wilhelmshöhe Diamond Club
letzte Änderungen
2017
10. Feb 2019 19:08 CET
Wichtige Termine
10. Feb 2019 19:06 CET
Formulare
3. Feb 2019 14:46 CET
Anfänger
3. Feb 2019 14:45 CET
0 0 0 0 0 0
Seiten angesehen 2019
Wichtige Termine

02.03.2019  1. Bezirksturnier in den Räumen des BV Kassel 1, Motzstrasse - Beginn 14.00 Uhr - ab 12.00 Uhr HV des Nordhessischen Bridgeverbandes

 20.03.2019 Jahreshauptversammlung - Beginn 18.00 Uhr, Raum 2 -  

27.03.2018 Challenger Cup - Beginn 18.30 Uhr / Treffen um 17.30 Uhr im Raum des AGV... 

 

 

Fortgeschrittene
Turnier 01.02.2019 Gegenspiel Board 7

West hat das Ausspiel: Was soll West tun? Irgendwann haben wir mal gelernt - Gegen Schlemm spielt man seine Asse aus - Das wäre in diesem Fall der Matchwinner für den Alleinspieler. ADB bei West verbieten das Auspiel von A. West hätte ja eventuell die Möglichkeit, K zu fangen und gegebenenfalls weitere Stiche zu erzielen. Was soll West ausspielen? Möglichst unverfänglich sollte das Ausspiel sein und gleichzeitig dem Partner ein wenig von meiner Hand zu erklären. Hier gibt es 2 Möglichkeiten. Das Ausspiel von ♣ 10 zeigt ein Doubleton und wäre unverfänglich. Das Ausspiel von ♠ 6 zeigt eine Länge und 1 Figur. Beide Varianten sind wesentlich besser als das Ausspiel von  A.

Reizung mit der 3-0 / 4-1 Assfrage

Wieso ist 1 Paar in die Schlemmreizung gekommen? Diese Frage stellte sich bei der Nachbesprechung von einigen Händen. Die Erklärung lautet wie folgt:

Ost hat 20 FP = Eröffnung mit 2 SA, Bedeutung: 20 - 21 FP und gleichmäßige Verteilung ohner 5 er OF  / (N+S passen in der folgenden Reizung)

West fragt mit 3 ♣ (Stayman) nach der 4er Oberfarbe und verspricht mit der Frage ab 5 FP

Ost antwortet mit 3 und verspricht ein 4er  

West fragt mit 4 SA nach den Keycards - (die sogenannte 5 Ass-Frage, der Trumpf König wird als Ass mit angegeben)

Ost antwortet mit 5   - also Ost zeigt 1 oder 4 Keycards, in diesem Falle sind es 4 Keycards, ♠  ♣ Ass und König ( ist der gefundene Oberfarb-Fit, deshalb wird K als Ass gemeldet)

West fragt mit 5 ♠ nach den Königen, da die Fitfarbe ist, wird diese übersprungen

Ost antwortet mit 6 ♣ , die Frage nach den Königen wird "rollend" beantwortet. das nächs höhrere Gebot ist 0 Könige, 2 höher ist 1 König, usw.

West reizt 6 . Der "Fragende" bestimmt den Endkontrakt.

Ost kann den Kontrakt erfüllen. Der 1. Stich muß mitgenommen werden. Dann müssen die fehlenden Trümpfe gezogen werden. Lediglich der ♣ K geht an die Gegner.

"Bereits gereizt und gespielt"

N  passe

O passe

S  passe

W 2♣ , O hat die Auskunftspflicht und sagt "Benjamin" oder "Semiforcing"(ab 18 FL - muß nicht zwingend Treff haben = künstliche Ansage)

N passe

O 2, W hat Auskunftspflicht und sagt "Relais" (Bedeutung: das ist das nächsthöchste Gebot und verpflichtend)

S passe

W 2 SA, 

N passe

O passe ( keine 4er Oberfarbe und nur 4 Figurenpunkte, 6er Treff kann günstig sein für SA)

S passe

Bei richtiger Spielweise kann W 2 SA + 1 spielen. 3 SA sollte man erst mit 25 FP reizen. Hier sind es nur "wackelige" 24 FP. Mit ♣ K Single war die Reizung sehr mutig!

Board 7 Gegenspiel von West 01.02.2019